Situation

In Puchheim soll 2018 eine Geothermieanlage zur Fernwärmegewinnung auf dem Erdbeerfeld am Laurenzerweg errichtet werden. Über solche Geothermieanlagen ist in letzter Zeit häufiger in der Presse berichtet worden, da diese im Verdacht stehen, unkontrollierte Erdbewegungen wie z.B. Erdbeben auszulösen.
Diverse Geothermieanlagen sind in letzter Zeit als Verursacher von Erdbeben entlarvt worden. Ein besonders drastischer Fall ist kürzlich in Korea passiert.

Auch in Süddeutschland (Poing, München, u.a.) kam es in bisher seismologisch unauffälligen Gebieten plötzlich zu kleineren Erdbeben, deren Epizentren verdächtig nahe an Geothermiekraftwerken und deren Entnahmepunkten lagen.

Hier finden Sie den Bebauungsplan der Geothermieanlage in Puchheim, Laurenzer Weg.

Hier finden Sie Informationsmaterial zu unserer Präsentation in der Informationsveranstaltung  26.02.2018, Takis Taverne

Besondere Risiken ergeben sich in Puchheim und umgebenden Gemeinden durch das hohe Grundwasser und möglichen Grundwassereintritt in Gebäude bei Erdbeben.
Ein zusätzliches Risiko besteht in Puchheim durch die ehemalige Mülldeponie und tlw. darauf stehenden Gebäuden. Nähere Erläuterungen dazu siehe Reiter Risiken.

Alle vorhandenen Risikofaktoren werden von den Verantwortlichen nur in unzureichender Weise berücksichtigt. Die Folgen für Mensch und Natur sind nicht absehbar.

Sie haben hier noch die Möglichkeit, der Stadt einen Brief zu senden,  in dem Sie um ein Beweissicherungsverfahren für Ihr Gebäude bitten. Damit wird ersichtlich, wie viele Bürger ein Interesse daran haben, dass im Falle aller Fälle eventuell auftretende Schäden auch konsequent reguliert werden:

 

Hier die aktuelle Situation bezüglich der CO2-Bilanz der geplanten Geothermieanlage: